Illettrismus: Lesen und Schreiben – keine Selbstverständlichkeit

Wie lebt man mit grossen Wissenslücken in der Sprache Molières? Wie kommt man damit im beruflichen Umfeld klar? Welche Hilfestellung erhält man?

In der Schweiz gibt es zahlreiche Personen, die Lese- und Schreibschwierigkeiten haben. Beim Verein “Lesen und Schreiben” redet man von 15% aller Erwachsenen, von 30’000 WalliserInnen, die lese- und schreibunkundig sind. Es ist eine Einschränkung, die für die meisten der Betroffenen ein grosses Leiden bleibt.