Häusliche Gewalt: Verschweigen und verharmlosen verboten

powered by

Im Jahr 2017 wurden in der Schweiz 17’024 Vergehen im Rahmen der häuslichen Gewalt verzeichnet. In den meisten Fällen bestand zwischen beschuldigter und leidtragender Person eine Paar- oder Familienbeziehung. Trotz zahlreichen Präventionskampagnen, trotz Kampf für die Gleichstellung von Frau und Mann, trotz Polizeieinsätzen bei der beschuldigten Person sorgt die häusliche Gewalt weiterhin für Dramen bei Pärchen und Familien.