Eingliederungsmassnahmen, das andere Gesicht der IV

powered by

Eine schwere Krankheit, Krebs oder eine Rückenoperation können eine Person zu einem Berufswechsel, zu einer Arbeitszeitverringerung oder zu einer Anpassung des Arbeitsplatzes zwingen. Damit der Kontakt mit der Berufswelt nicht komplett verloren geht, setzt die kantonale IV-Stelle Eingliederungsmassnahmen ein, um die kranke Person Schritt für Schritt auf dem Weg zur beruflichen Wiedereingliederung zu begleiten. Das Magazin COSMOPOLIS interessiert sich in dieser neuen Ausgabe für diese Schicksale, die ca. 1’500 Personen im Wallis betreffen.