Einbürgerungen: Schweizer werden

powered by

Die Einbürgerung ist der Höhepunkt des Integrationsprozesses von ausländischen Personen, die seit mehr als 10 Jahren in der Schweiz leben und ihr Stimmrecht bekommen oder einfach ihre erfolgreichen Integrationsbemühungen anerkennen lassen wollen. Die Hürden sind aber hoch.

Die/Der Einbürgerungswillige muss seine Kenntnisse über die Schweiz anhand von 2 mündlichen Prüfungen belegen, er muss für die Behördengänge gerüstet sein und eine reine Weste haben. Ausserdem sind mit der Totalrevision des Bundesgesetzes über das Schweizer Bürgerrecht, die am 01. Januar 2018 in Kraft getreten ist, die Kriterien strenger geworden. Im Juni 2018 wurden im Wallis 908 neue Bürgerinnen und Bürger vereidigt, die meisten Gesuche kamen aus Portugal, Italien und Frankreich. Das Cosmopolis-Team hat einige Anwärterinnen und Anwärter im Einbürgerungsverfahren getroffen.


/      In Verbindung

Woche gegen Rassismus: “Rendez-vous mit dem Fremden”

Im Wallis wird der Rassismus mittels Bilder bekämpft. Unter dem Motto “Rendez-vous mit dem Fremden” präsentiert das Projekt Inside out

Walliser Woche gegen Rassismus und Diskriminierung

Cosmopolis beleuchtet ein Mal pro Woche Ereignisse rund ums Sozialwesen und der Integration. Die 13-Minütige Sendung ist eine Zusammenarbeit mit

Walliser Woche gegen Rassismus: An die Arbeit! Chancengleichheit zahlt sich aus

Jedes Jahr nutzt das Wallis die Gelegenheit des „Internationalen Tages gegen Rassismus, um den Kampf gegen alle Formen der Rassendiskriminierung