Cystische Fibrose – Wenn jeder Atemzug zählt

powered by

Cystische Fibrose oder Mukoviszidose ist eine chronische Krankheit, von der rund 1000 Personen in der Schweiz betroffen sind. Es ist die häufigste erbliche Stoffwechselkrankheit in Westeuropa und das Wallis ist besonders davon betroffen. Es ist eine seltene und schlimme Krankheit, die mit täglichen therapeutischen Massnahmen behandelt werden kann. Diese therapeutischen Masnahmen werden von Geburt an in den Alltag des Patienten integriert und haben sich als wirksam erwiesen. Die Lebenserwartung der CF-Patienten ist in den letzten Jahren gestiegen. Man sieht den Betroffenen in der Regel nicht an, das sie an CF leiden, es bleibt jedoch eine unheilbare Krankheit. Wenn die Lunge zu versagen droht, ist eine Transplantation die einzige Möglichkeit, das Leben des Patienten zu retten.

 


/      In Verbindung