Sportwissenschaft – Leistung unter der Lupe

Sport ist keine exakte Wissenschaft. Aber dank der Wissenschaft kann man immer mehr Leute motivieren, Sport zu treiben. Man kann dank der Wissenschaft die Trainingsmethoden optimieren, die Leistungen verbessern und gewisse Verletzungen verhindern. Immer mehr Amateur-Sportler wollen heute so wie

Suite...

Angst – Kopf voller Sorgen

Eine Routinekontrolle beim Arzt, ein unerwarteter Brief, es gibt unzählige Befürchtungen für Leute, die unter der Generalisierten Angststörung leiden. Das Gefühl der Besorgtheit kann sie den ganzen Tag lang beschäftigen und von der Realität fernhalten. Sie sind permanent angespannt und

Suite...

Schulabbruch – ich bin’s leid!

Wieso brechen manche Schüler die Schule ab? Lernprozesse sind komplex und können den Schüler verunsichern. Der Schüler wird beim Lernen mit Zweifel konfrontiert, er wird enttäuscht, er hat Angst, gemoppt zu werden. Wenn er Schwierigkeiten bekundet, kann er sein Selbstvertrauen verlieren und sich

Suite...

Erektile Dysfunktion

Jeder zweite Mann zwischen 30 und 70 leidet unter Erektionsstörungen. Die organischen Ursachen sind wesentlich häufiger als die psychologischen Ursachen für das Auftreten sexueller Impotenz verantwortlich zu machen. Die Erektionsstörung kann auch eine Begleiterkrankung einer stillen und schweren Krankheit sein.

Suite...

Alt werden – Gesundheitswirksame Bewegung

Rund ein Drittel der über 65­Jährigen wird jedes Jahr Opfer eines Sturzes. Es existiert ein ganz einfaches Medikament um solche Stürze zu vermeiden…Gesundheitswirksame Bewegung! Durch die Bewegung lässt sich sogar die Alzheimer­Krankheit oder eine Depression verhindern. Ein täglicher, 20­minütiger Spaziergang oder eine sportliche

Suite...

Pflegende Angehörige: « Hilfe, ich bin erschöpft »

Die pflegenden Angehörigen nehmen eine wichtige Funktion in unserer Gesellschaft ein. Sie ermöglichen es, den Verbleib zuhause zu verlängern, eine kranke oder betagte Persone oder eine Person mit besonderen Bedürfnissen zu pflegen und zu begleiten. Trotz der Tatsache, dass sich diese Hilfeleistung auszahlen

Suite...

200 Jahre Medizin im Wallis

Vor 200 Jahren wurden die Walliserinnen und Walliser im Schnitt 30 Jahre alt. Die Kindersterblichkeit war üblich: Jedes fünfte Kind starb vor Vollendung des ersten Lebensjahres. In den Wehen liegende Frauen hatten sich einer grossen Gefahr ausgesetzt und der Zugang zur Versorgung war

Suite...

Seine Haut retten: Behandlungspfad eines Schwerbrandverletzten

50’000 Verbrennungen zählt man jährlich in der Schweiz. Die meisten werden zuhause behandelt, aber rund 1’000 Personen müssen entweder in Lausanne oder in Zürich in der Intensivstation für Schwerbrandverletzte eingeliefert werden. Wir konnten uns Zutritt zu einem dieser Zentren verschaffen um den Wiederaufbau­,

Suite...

Schwangerschaft: Tabak, Alkohol und rohes Fleisch

Die Befruchtung ist eine Sternstunde im Leben. Das genetische Erbgut zweier Menschen findet zusammen und daraus entsteht ein einzigartiges Lebewesen. Die Frau trägt während neun Monaten einen Embryo und später einen Fötus in ihrem Bauch. Während dieser Zeit wird sie von einem Gynäkologen

Suite...

Banalisierung von Medikamenten

Jede zweite Person hat diese Woche mindestens ein Medikament konsumiert. Schmerzmittel, Medikamente gegen Bluthochdruck und gegen Cholesterin stehen zuoberst auf dieser Liste. Arzneimittel können Leben retten, aber man vergisst oft, das sie auch gefährlich sein können. Paracetamol, Ibuprofen und rezepftfreie ätherische Öle sind

Suite...