Ateliers du Rhône: Berufliche Wiedereingliederung

Unfall, Krankheit, psychische Störungen…Manche berufstätige Personen reduzieren oder unterbrechen ihre berufliche Tätigkeit. Dank den Wiedereingliederungsmassnahmen und den Unternehmen, die diese Personen aufnehmen können, kommen diese Leute vielfach wieder auf die Beine.

Wir sind dem Beispiel der “Ateliers du Rhône” gefolgt. Diese mechanische Werkstätte kommt seit 50 Jahren einer doppelten Zielsetzung nach: Einerseits arbeitet man mit mehrheitlich IV-Bezügern und andererseits bleibt man auf einem sehr spezialisierten Markt konkurrenzfähig.
Die Mitarbeiter Jean-Daniel, Romain, Goran und die Kollegen, die sie im Alltag begleiten, erzählen uns wie dieses Unternehmen entstanden ist, wie sie den Arbeitsalltag erleben, wie sie trotz Schwierigkeiten die anspruchsvollen Arbeitsanweisungen meistern und wie sie das falsche Image als “Sozialschmarotzer” zerschlagen.


/      In Verbindung

Walliser Woche gegen Rassismus und Diskriminierung

Cosmopolis beleuchtet ein Mal pro Woche Ereignisse rund ums Sozialwesen und der Integration. Die 13-Minütige Sendung ist eine Zusammenarbeit mit

Sitten empfängt dich: Potrait der Sittener Integrationspolitik

2006 hat Sitten als erste Walliser Gemeinde den Posten der Integrationsbeauftragten ins Leben gerufen. Heute hat die Hauptstadt mithilfe von

Psychiatrie: ein besseres Leben dank der Stiftung Domus

Heute leidet jeder zweite IV­Bezüger an chronisch­psychischen Störungen. Cosmopolis war bei der Stiftung Domus zu Besuch, eine Institution, die tagein, tagaus