Amputation: Leben mit Beinprothese

powered by

Trotz der Fortschritte in der Medizin und Präventionsbemühungen nehmen Amputationen eines unteren Körperglieds in der Schweiz zu. Die arterielle Insuffizienz ist die Hauptursache der Amputationen, bei 90% der Fälle. Krankheiten, die eine arterielle Insuffizienz verursachen, sind Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Tabakkonsum. Traumata wie Motorrad- oder Arbeitsunfälle machen nur 7% der Amputationen aus. Aber in allen Fällen handelt es sich um eine spezialisierte und interdisziplinäre Behandlung und Betreuung. Und mit einem Bein laufen zu lernen ist ein regelrechter Hürdenlauf.


/      In Verbindung